Ich kanns noch gar nicht so richtig glauben…

13. Juni 2013 • Vorbereitungen • Views: 4435

Nachdem ich die letzten 1 1/2 Jahre damit verbracht habe, die Vor- und Nachteile des Angestelltendaseins zu erkunden, bemerkte ich in den letzten Monaten, dass mir eine Art Lebensplan fehlt. Ich bin jetzt 27 Jahre alt, der Malte 28, er beendet gerade seine Ausbildung, danach sind wir beide quasi erwachsen. Wir führen seit vier Jahren die geilste, aufregendste, spannendste Beziehung, die ich mir vorstellen kann und haben bereits beschlossen, dass das noch länger so bleibt. Was ist also der logische Schluss? Heiraten, Kinder kriegen, in die Vorstadt ziehen, wir machen ein bisschen Karriere und leben glücklich bis an unser Lebensende? Diese Vorstellung hat mich sehr verunsichert und mir Angst eingejagt. Das kann es doch nicht schon gewesen sein mit dem freien, ungebundenen Leben!

Irgendwann in den letzten Monaten kam dann der Gedanke auf, dass wir ins Ausland wollen. Wir haben lange Zeit darüber gesprochen, nach Neuseeland zu gehen und dort Working Holidays zu machen. Ein halbes Jahr vielleicht. Wir haben ja immerhin beide Jobs, die wir nicht aufgeben wollen und außerdem müssen wir doch langsam echt mal an die Familienplanung denken. Wir waren zwar sehr angetan von der Idee, ich für meinen Teil aber noch nicht komplett überzeugt. Irgendetwas fehlte.
Letzte Woche waren wir dann mit meiner Mutter essen, wo ich so nebenbei, ungeplant, folgenden Satz sprach: “Wir könnten ja eigentlich auch gleich ‘ne Weltreise draus machen.” Am Wochenende stand fest, dass wir genau das tun werden. Eine Weltreise. EINE WELTREISE!!
Seitdem sind wir am recherchieren und informieren. RTW-Ticket oder One-Way? Wohin überhaupt? Wie viel Zeit brauchen wir? Wo können wir arbeiten, wo ist es um welche Jahreszeit am schönsten und wie finanzieren wir das überhaupt?
Unsere erste Wunschroute steht inzwischen:
München – Muscat -Kathmandu – (über Land nach) Bombay – Bangkok – (über Land nach) Singapur – Auckland – irgendeine Südseeinsel – Los Angeles – (über Land nach) New York – München.
Vielleicht machen wir noch einen Abstecher nach Australien, der Malte war noch nicht dort und ich musste damals aus Geldmangel die Gold Coast auslassen… ach, wir haben so viele Möglichkeiten! Es erschlägt mich ein wenig, auf diese Weise herauszufinden, wo ich überall noch nicht war und unbedingt noch hinwill. Japan, zum Beispiel. Wie sollen wir das denn noch einbauen? Was ist mit Südamerika und Afrika? Das wird wohl Material für zukünftige Reisen werden. Wenn wir diese erste gemeinsame Weltreise überleben, bin ich mir sicher, dass noch weitere folgen werden. Dann meinetwegen auch mit Kindern und einem Vorstadthaus als Homebase.

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.