Reiseroute_FINAL_2_jetztaberwirklich.blog

This Land Is Mine from Nina Paley on Vimeo.

4. August 2014 • Vorbereitungen • Views: 4964

Pläne sind dafür da, um geändert zu werden

Tja, was soll man machen… unseren ursprünglichen Plan, von Israel nach Ägypten zu reisen, mussten wir bereits im März in den Wind schießen – jetzt schlagen sie sich in Israel/Gaza auch noch die Köpfe ein. Gut, dass wir mit unserer Reiseplanung so flexibel sind, dass wir nicht entweder in einem Krisengebiet landen müssen oder (nach der Krise) Elendstourismus betreiben. Beide Szenarien bieten keine Grundlage für eine schöne Reise, nicht nur wegen der Gefahr für den Einzelnen: Ich habe das Gefühl, den Leuten dort zur Last zu fallen mit meinen touristisch-kulturellen Bedürfnissen.

Was interessiert es zum Beispiel einen Couchsurfing-Host, dass ich seine Stadt durch seine Augen sehen will, wenn sein Bruder sich im Krieg befindet? Ist der Mitternachtsmarkt in Tel Aviv immer noch so super-authentisch und einladend-geheimnisvoll, wenn die Standbetreiber Familie in bombardierten Gebieten haben, denen es schlecht geht? Was ist mit der ganz allgemeinen Schuldfrage zu dieser Krise? Wenn ich meinen Facebook-Feed betrachte, landet man ja schon mit den harmlosesten Bemerkungen zum Nahost-Konflikt in einem der beiden Lager. Natürlich könnte man jetzt sagen, dass durch diesen Krieg der israelische Tourismus einen Totalausfall erleiden wird und wir dem Land so wirtschaftlich schaden. Aber da wiegt dann doch das Argument mit der Gefahr für den Einzelnen relativ schwer. Nein, jetzt ist wirklich nicht die richtige Zeit, in die kulturelle Wiege gleich dreier Weltreligionen zu reisen.

Wir haben nun kurzerhand umgebucht und fliegen nun direkt nach Istanbul, in der Hoffnung, dass ISIS die Kurden in Ruhe lässt und der türkische Staat seine Bürger nicht nochmal so provoziert, dass sich das ganze Land in Revolutionsstimmung befindet. Wir möchten dort ungefähr vier Wochen bleiben und uns langsam Richtung Iran bewegen. Ab dort läuft dann alles wie bisher geplant – außer, der Iran mischt sich jetzt auch noch im Irak ein, die Thailänder gehen endgültig auf die Barrikaden, China annektiert Vietnam und in Neuseeland steigt der Bierpreis um 40 Cent. Dann fahren wir nach Mallorca.

 

One Response to Reiseroute_FINAL_2_jetztaberwirklich.blog

  1. marko sagt:

    ista istanbul. da wo der sprit teuerer aber taxi günstiger ist als hier =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.