Working Holiday Visum in Kanada beantragen

Credit: https://thefw.com/canadian-memes/

11. Februar 2014 • Visum beantragen, Vorbereitungen • Views: 3845

Im Zuge unserer Reiseplanung hatten wir für eine Zeit die Idee, in Kanada zu arbeiten und zu reisen. Als Deutscher hat man hier den Vorteil, dass man an der kanadischen Work&Travel-Variante International Experience Canada (IEC) teilnehmen kann und so über ein relativ unkompliziertes Verfahren sein Visum beantragen kann. Der Haken gegenüber Neuseeland: pro Jahr werden lediglich 5000 Stück vergeben. Der Andrang ist entsprechend groß. Wir Glückspilze hatten jedoch zufälligerweise zwei Tage vor Beginn der ersten Bewerbungsrunde im Januar den Entschluss gefasst, es mit der Bewerbung zu versuchen. 2014 sind in der ersten Runde innerhalb von 15 Minuten alle Plätze vergeben worden – die zweite Runde ist nur dafür da, um sich auf die Warteliste schreiben zu lassen.

 

Wer darf sich für ein Work&Travel Visum in Kanada bewerben?

Prinzipiell sind alle Personen mit deutscher Staatsbürgerschaft zwischen 18 und 35 Jahren berechtigt, sich zu bewerben. Wie jedes andere Work&Travel-Land hat auch Kanada ein paar Anforderungen an den potenziellen Bewerber:

  • Du musst mindestens C$ 2500 auf einem Konto haben.
  • Du musst für deinen kompletten Aufenthalt eine Auslandskrankenversicherung abgeschlossen haben.
  • Du darfst dich noch nie vorher für dieses Visum in Kanada beworben haben – andere Länder sind in Ordnung.
Screenshot von https://www.canadainternational.gc.ca/

Screenshot von https://www.canadainternational.gc.ca/

 

Darüber hinaus muss dir bewusst sein, dass im zweiten Schritt deiner Bewerbung auch dein Hintergrund abgefragt werden könnte. Ein sauberes Führungszeugnis erleichtert dir die Bewilligung des Visums sicherlich.

 

Welche Unterlagen benötigt man für einen Antrag?

  • Einen gültigen Reisepass (mindestens 6 Monate nach Beendigung des Aufenthalts gültig) ACHTUNG: KEINEN PERSONALAUSWEIS ANGEBEN! Deine Bewerbung wird sonst abgelehnt!
  • Einen englischen Lebenslauf nach den IEC-Vorgaben
  • Einen Account beim internen Bewerbungstool Kompass
  • Ca. 105 Euro auf einer Kreditkarte (nur Visa/Mastercard), die entweder dir oder einem Freund/Verwandten gehört

Die Damen und Herren des IEC haben sich außerdem die Mühe gemacht, einen Youtube-Kanal mit Step-by-Step-Anleitungen für den gesamten Bewerbungsprozess anzulegen. Ihr findet ihn hier.

 

Was tun, wenn es nicht klappt?

Leider hat der Malte bei der Bewerbung einen Formfehler gemacht und wurde daher nicht zugelassen. Wir haben daraufhin kurzerhand unsere Amerikapläne komplett über den Haufen geworfen und uns für eine unserer Meinung nach viel aufregendere Route entschieden. Wahrscheinlich war das ein Wink des Schicksals…

Umso mehr möchten wir euch darauf hinweisen, unbedingt exakt den Vorgaben des IEC zu folgen und alle Unterlagen bereitliegen zu haben, sobald die Bewerbung möglich wird. Das gilt insbesondere für euren Pass – beantragt ihn früh genug!

One Response to Working Holiday Visum in Kanada beantragen

  1. […] Hurra, wir hatten unsere erste funktionierende Route! Wir gingen gleich daran, uns für das kanadische Visum zu bewerben. Wie es uns dabei ergangen ist, lest ihr hier. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.